Hotline: +49 (0) 62 41 - 49 691 600
E-Mail: office[at]meier-schuette.de

Kommunikation

14. Oktober 2014

Elektronische Kommunikationshilfen sind natürlich kein Allheilmittel, die eine unbegrenzte Kommunikation ermüglichen. Sie können aber für behinderte Menschen eine enorme Erleichterung im Alltag bedeuten. Durch den Einsatz von Kommunikationshilfen mit Sprachausgabe können sich die Anwender lautsprachlich und allgemein verständlich an ihrer Umwelt beteiligen. Das Angebot an verschiedenen Kommunikationshilfen ist riesig.

So gibt es Geräte mit und ohne Sprachausgabe. Bei Sprachausgabe kann man noch zwischen natürlicher und synthetischer Sprachausgabe unterscheiden. Bei der natürlichen Sprachausgabe müssen die Nachrichten jedoch im Vorfeld von einer Person aufgenommen werden und könne dann bei Bedarf wiedergegeben werden.
Der Vorteil der Kommunikationshilfen ist es, dass eine Kommunikation über die Ferne möglich wird, auch ohne dass unbedingt Blickkontakt zu einer Gesprächsperson oder Betreuer bestehen muss. Da der Einsatz mit diesen Kommunikationshilfen einiger Eingewöhnungszeit bedarf, stehen wir Ihnen bei Fragen und Problemen natürlich gerne zur Verfügung. Wir können zusammen mit dem Patienten eine geeignete und individuelle Lösung erstellen und umsetzen.